Zeremonien in Deutschland

Ayahuasca

Auszug aus Wikipedia:

Ayahuasca ist der Name für einen psychedelisch wirkenden Pflanzensud aus der Liane Banisteriopsis caapi und den Blättern des Kaffeestrauchgewächses Psychotria viridis. In manchen Fällen ist mit der Bezeichnung Ayahuasca auch nur die Liane Banisteriopsis caapi gemeint. Die Angehörigen diverser Amazonas-Ethnien gebrauchen Ayahuasca in rituellen religiösen Zeremonien, um sich in einen Trance-Zustand zu versetzen. Der Gebrauch ist im amazonischen Brasilien, Bolivien, Peru, im Orinoco-Delta von Venezuela bis an die Pazifikküste von Kolumbien und Ecuador verbreitet.

Bedeutung von Ayahuasca seit Generationen

Seit vielen Jahren sind die Heilzeremonien traditioneller Bestandteil der Kultur des peruanischen Regenwaldes des Amazonas. Im Amazonas wird diese Zeremonie mit der Mutter- und Meisterpflanze Ayahuasca durchgeführt. Sie ist eines der stärksten schamanischen Heil- und Erkenntnismittel, das dem Menschen seine Stellung im Universum zeigt und die wahre Wirklichkeit offenbart; ein Generator kreativer Prozesse und ein Quell künstlerischer Inspiration.

Die allgemein menschliche Bedeutung von Ayahuasca geht weit über die Grenzen des Amazonas hinaus und führt uns zu den großen Fragen unseres eigenen Lebens:

Woher kommen wir?
Was tun wir hier?
Wohin gehen wir?

Ziel dieser nächtlichen Zeremonien ist es, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Gelingt dies, verstärkt es das Gefühl der Verbundenheit, führt zu innerer Zufriedenheit und der tiefen Erfahrung von Glück und Ur-Vertrauen - der Zustand, in dem Heilung geschehen kann.

Während der Zeremonie können Visionen entstehen und es kann die Suche nach:

"Was ist meine Lebensvision?
Wer bin ich?
Was ist meine Aufgabe?"

beantwortet werden. Diese Riten des Amazonas-Urwaldes unterstützen das eigene Leben von einer anderen Perspektive aus zu sehen und können zurückführen die Rückverbindung zur eigenen Essenz – zum Wesen und Mission jedes Einzelnen sein. Ein deutliches Spüren um das, was stärkt. Letztendlich eine Aktivierung der psychischen und physischen Selbst-Heilungskräfte.